Braunschweig (Niedersachsen)

Der 1500 m lange Evolu­ti­ons­weg beginnt im Braun­schwei­ger Stadt­teil Geitelde und führt entlang der Stein­berg­straße in Rich­tung Norden nach Broit­zem. Das Eröff­nungs­schild steht an der Stein­berg­straße am Abzweig zur Straße Holz­feld. Entlang der Apfel­bäume stehen, noch mit großen Abstän­den, die ersten Themen­schil­der. In der Gemar­kung Broit­zem wech­seln die Schil­der auf die West­seite des Weges. Sie stehen hier zwischen den Linden. Mit der Kambri­schen Radia­tion der Arten geht es nun die letz­ten 180 m den Stein­berg hinauf. Hier stehen die meis­ten Themenschilder.

Der Evolu­ti­ons­weg kann auch als Rund­weg began­gen werden. Start­punkt ist dann in Broit­zem am Wasser­turm am Ende der Turm­straße. Hier beginnt der Weg mit dem Urknall vor 13,8 Milli­ar­den Jahren. Es geht den Weg hinun­ter zum Geitel­der Holz und am west­li­chen Wald­rand entlang nach Geitelde. Nach 3000 m bzw. 9,2 Milli­ar­den Jahren errei­chen wir den Start­punkt des Evolu­ti­ons­we­ges. Diese Stre­cke reprä­sen­tiert genau die Zeit bis zur Entste­hung unse­res Sonnen­sys­tems. Am Ende des Evolu­ti­ons­we­ges geht es dann in Rich­tung Osten zum Wasser­turm zurück. Die Mensch­heit wird jedoch die Zeit bis zum Ende des Rund­wegs am Wasser­turm nicht mehr erle­ben. Denn schon nach 165 m wird die immer heißer werdende Sonne die Erde über­hit­zen und die Ozeane verdamp­fen lassen. Höhe­res Leben ist dann nicht mehr möglich. Der Rund­weg hat eine Gesamt­länge von 5,3 km.

Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr

Mit der Stadt­bahn­li­nie 5 nach Broit­zem, Endhal­te­stelle Turm­straße, oder mit der Busli­nie 413 nach Rünin­gen, Halte­stelle Hahnen­klee­straße. Weiter mit den Busli­nien 465 oder 466 nach Geitelde, Halte­stelle Geitel­de­straße. Von dort sind es 400 m Fußweg zum Start­punkt des Evolu­ti­ons­we­ges. Vom Endpunkt des Evolu­ti­ons­we­ges erreich man in 500 m die Halte­stelle Buch­fink­weg in Broit­zem und kann mit den Busli­nien 465 oder 466 zu den Halte­stel­len Turm­straße oder Hahnen­klee­straße zurückfahren.

Betreiber

Betrei­ber des Wegs ist ist der Braun­schwei­gi­sche Landes­ver­ein. Geschichte – Heimat – Natur e.V. www.bs-heimat.de. Auskünfte erteilt Klaus Hermann, 0531 680 2122, schatzmeister(at)bs-heimat de.

Der Evolutionsweg wurde gefördert durch

Nieder­säch­si­sche Bingo-Umweltstiftung


Stadt Braunschweig

Stadt­be­zirks­rat Broitzem

Stadt­be­zirks­rat Timmerlah – Geitelde – Stiddien

Gior­dano Bruno Stiftung

Kommentare sind geschlossen.